Nachmachen erlaubt! Promis verraten ihre Intervallfastentipps

Intervallfastentipps_der_Stars

Top-Stars wie Jennifer Lopez (49) und Miranda Kerr (35) schwören darauf. Auch im Silicon Valley gilt Intervallfasten mittlerweile als bewährte Methode, um persönliche Gewichts- und Gesundheitsziele zu erreichen. In diesem Blogpost erfährst du, welche Stars besonders auf die Methode setzen und wie sie Fasten für sich nutzen. Lass dich inspirieren!

Es ist kein Geheimnis, dass die meisten Promis hart für ihre Figur schuften: Neben schweißtreibenden Workouts quälen sich viele mit strikten Diäten wie etwa der Low Carb-Diät. Gwyneth Paltrow und Kourtney Kardashian verzichten sogar vollständig auf Zucker, Laktose und Gluten.

Klingt anstrengend und nach wenig Spaß? Bingo! Da überrascht es nicht, dass viele bekannte Persönlichkeiten lieber auf eine alltagstauglichere Methode setzen, um sich fit, schlank und gesund zu halten: das Intervallfasten.

Falls dir das (noch) nichts sagt: Beim Intervallfasten nimmst du deine Mahlzeiten in einem gewissen Zeitfenster zu dir, z.B. innerhalb von acht Stunden. In deiner Fastenzeit trinkst du wahlweise Wasser, Tee oder Kaffee ohne Zusätze. In den restlichen Stunden außerhalb dieses Zeitraums darfst du ganz normal essen.

Die Methode bringt einige Vorteile mit sich. Sie kommt z.B. ohne strengen Diätplan aus. Außerdem ist sie flexibel in den Alltag integrierbar und wirkt sich super positiv auf deine mentale und körperliche Gesundheit aus.

Prominente Fastenliebhaberinnen sind unter anderem Jennifer Lopez, Reese Witherspoon, Jennifer Aniston, Heidi Klum und Miranda Kerr. Es gibt aber auch viele männliche Intervallfastenfans. Hollywood-Star Hugh Jackman machte sich mit Intervallfasten z.B. für seine Paraderolle des Wolverines fit. Auch der Tesla-Chef und Multimilliardär Elon Musk hat der Methode einiges zu verdanken, genau genommen, 9 kg weniger auf der Waage, wie er auf Twitter bekannt gab. Andere erfolgreiche Entrepreneure im Silicon Valley, darunter Jack Dorsey, nutzen Intervallfasten, um Biohacking zu betreiben.

Wie die genannten Promis das Fasten im Detail für sich nutzen und welche Intervallfastentipps sie auf Lager haben, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Jennifer Aniston: 16-8 (ohne Frühstück), Workouts und Meditation

„Ich mache intermittierendes Fasten und verzichte auf ein Frühstück am Morgen”, erklärt Jennifer Aniston gegenüber “RadioTimes” auf die Frage nach ihrem Schönheitsgeheimnis.

„Bei der 16:8-Methode verzichte ich rund 16 Stunden am Tag auf feste Nahrung und kalorische Getränke. Die übrigen acht Stunden esse ich dann ausgewogen, ohne Kalorien zu zählen und folge keiner bestimmten Ernährungsweise.”

Bevor Jennifer um 13 Uhr ihre erste Mahlzeit zu sich nimmt, gönnt sie sich eine Meditation und ein Workout. Ich habe durch das Fasten schnell große Veränderungen im Körper gespürt”, so die 50-Jährige.

Von der Methode begeistert hat Jennifer sogar ihre Freundin und Schauspielkollegin Reese Witherspoon mit ihrer Leidenschaft fürs Intervallfasten angesteckt, als diese sie um einen Wohlfühltipp bat. Jetzt ist Jennifer ihre „Inspiration und gleichzeitig der beste Coach”, wie Reese selbst es ausdrückt.

Heidi Klum: 16-8 (ohne Abendessen) und Kraftbrühe

Später als 17 Uhr sieht man das Supermodel Heidi Klum nur selten essen. Denn sie setzt auf 16-8-Fasten ohne Abendessen. „Dafür”, so die 49-Jährige, „hab ich dann nach der 16-stündigen Essenspause große Lust auf meine Kraftsuppe.”

Wie diese Kraftsuppe aussieht? In eine klare Brühe rührt sie 3 Eier, bis diese stocken.

Damit macht sie alles richtig. Denn Suppen, vor allem solche mit hohem Proteingehalt, eignen sich besonders gut, um das Fasten zu brechen.

Falls du nun mehr zum Thema Fastenbrechen wissen willst, lies dir diesen Blogbeitrag durch. Darin findest du die besten Tipps für deine Essensperiode.

Miranda Kerr: Intervallfasten und 80:20

Supermodel Miranda Kerr setzt dem Intervallfasten mit der 80:20-Methode noch eins drauf. Sie ernährt sich in ihren Essensperioden zu 80 Prozent gesund, setzt auf frische, unverarbeitete Kost mit viel Gemüse, gesunden Fetten und Protein. Die restlichen 20% ihrer Ernährung gestaltet sie lockerer.

„Intervallfasten bedeutet nicht, dass du vollständig auf dein Lieblingsessen verzichten musst. In meinen Essensperioden gönn ich mir auch mal was Süßes”, so die 39-Jährige.

Und genau diese Flexibilität macht Intervallfasten so nachhaltig und alltagstauglich. Du musst dir nichts verbieten und kommst trotzdem an dein Ziel.

Jennifer Lopez: 16-8, HIIT-Training und „Carbs ‘til 2:30“

Spätestens seit Jennifer Lopez’ Runway-Auftritt bei der Versace-Show 2019 in Mailand fragt sich die ganze Welt: „Wie kann man mit 50 noch SO aussehen?”

Die Antwort ist ziemlich einfach: Intervallfasten!

Wie viele andere Stars auch setzt Jennifer in Sachen Fasten auf 16-8 und kombiniert ihre täglichen Essenspausen mit regelmäßigem HIIT-Training und der „Carbs ’til 2:30“-, zu Deutsch “Kohlenhydrate bis 14:30 Uhr”-Regel.

Bei HIIT handelt es sich um ein ein intensives Intervalltraining, das die Fettverbrennung unterstützt. Jennifer absolviert ihre Trainingseinheiten 5-mal pro Woche während ihrer Fastenperiode.

Zusätzlich beschränkt die Sängerin ihre Kohlenhydrataufnahme auf den Vor- und Nachmittag. In diesem Zeitfenster isst sie beispielsweise Haferflocken, Pasta, Hülsenfrüchte und Co. Ab halb drei stehen dann eher eiweißreiche Kost wie Fleisch, Fisch und Käse sowie viel frisches Obst, Gemüse und Salat auf ihrem Speiseplan. Ihre 16-stündige Fastenperiode beginnt Jennifer am späten Nachmittag.

Hugh Jackman: 16-8, Krafttraining und proteinreiche Kost

Klar, ohne Krafttraining und eine eiweißreiche Ernährung gestaltet sich Muskelaufbau schwierig. Da überrascht es wenig, dass Hugh Jackman für seinen stahlharten Wolverine-Body täglich mehrere Stunden trainieren und zahlreiche Portionen Rührei und Hühnchenbrust aß.

Jack hat sich jedoch auch Intervallfasten – genauer gesagt einen der weniger bekannten Vorteile der Methode – zunutze gemacht, um sich für seine Rolle fit zu machen: Beim Fasten werden nämlich verstärkt Wachstumshormone ausgeschüttet, die das Muskelwachstum unterstützen. Regelmäßige Essenspausen sind somit auch ein effektiver Geheimtipp auf dem Weg zu einem definierteren Körper.

Elon Musk: 16-8 und moderate Bewegung

Tesla-Chef Elon Musk hat auf den Rat eines Freundes hin mit Intervallfasten begonnen. „Seitdem fühle ich mich viel gesünder”, schrieb er auf Twitter.

Auf Nachfragen seiner Follower ging der Tech-Boss weiter ins Detail: Er sei nun bereits mehr als neun Kilo unter seinem bisherigen Höchstgewicht. Sport mache er zusätzlich nur „ein bisschen“.

Da sage nochmal einer, Abnehmen sei nur mit exzessivem Training möglich.

Jack Dorsey: Biohacking mit 22-2

Auch der Gründer von Twitter, Jack Dorsey, hat sich bereits vor Jahren als großer Intervallfastenfan geoutet. Er nutzt die Methode (wie viele andere Unternehmer im Silicon Valley) als “Biohacking”.

Was ist Biohacking? Hinter dem Begriff verbirgt sich der Ansatz, den Körper und dessen Leistungsfähigkeit durch biologische, chemische oder technische Maßnahmen (”Hacks”) zu optimieren.

Dorsey sieht Intervallfasten als natürliche und effektive Methode genau zu diesem Zweck. Die regelmäßigen Essenspausen kurbeln z.B. die Autophagie, also die „Erneuerung“ der Zellen, an.

“Ich faste täglich für 22 Stunden. Abends gönne ich mir dann ein protein- und nährstoffreiches Abendessen.”

Der Verzicht auf Nahrung helfe ihm vor allem dabei sich besser zu konzentrieren und bewusster zu leben. “Wenn der Tag nicht durch Frühstück und Mittagessen unterbrochen wird, bleibt viel mehr Zeit für andere Dinge.”

 

Nutze auch du das Erfolgsgeheimnis der Promis: Intervallfasten!

Intervallfasten hat das Potenzial, auch dein Leben zu verändern …und zwar auf vielen Ebenen!

Die Methode ist ein kraftvolles und natürliches Werkzeug, um…

  • ohne Kalorien und Diätstress unkompliziert abzunehmen.
  • deine Energie zu steigern.⁠
  • Alterungsprozessen aktiv entgegenzuwirken.⁠
  • deine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit zu erhöhen.
  • deine mentale und körperliche Gesundheit nachhaltig zu verbessern.⁠

Wann startest du mit Intervallfasten durch? Lade dir jetzt die BodyFast-App herunter und finde deinen optimalen Fastenplan, leckere, auf deinen Fastenlifestyle abgestimmte Rezepte, unterstützende Wochenaufgaben, täglich motivierende Coachings uvm.

BodyFast_App_kostenloser_Download_Intervallfasten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.